Datenschutzerklärung

Datenschutz

Das Legal Tech Lab Frankfurt am Main e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und personenbezogenen Daten der Nutzer („Sie“ oder „Ihr“) sowie die diesem Schutz dienenden gesetzlichen Verpflichtungen nehmen wir sehr ernst. Die nachfolgende Datenschutzerklärung beschreibt Ihnen deshalb, wie Ihre personenbezogenen Daten und sonstigen Informationen bei Nutzung der unter www.legaltechlab.de abrufbaren Website („Website“) verarbeitet werden.

 

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), des Bundes-datenschutzgesetzes („BDSG“) sowie sonstiger anwendbarer Datenschutzgesetze ist:

 

Legal Tech Lab Frankfurt am Main e.V.

Adalbertstr. 44,

60486 Frankfurt am Main

Deutschland

 

E-Mail: hello@legaltechlab.de

Tel.: +49 (0) 157-357 890 90

 

(nachfolgend „Verantwortlicher“, „Legal Tech Lab“, „wir“ oder „uns“).

 

Bitte beachten Sie, dass Sie über Links auf unserer Website zu anderen Internetseiten Dritter gelangen können. Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten auf diesen anderen Internetseiten sind nicht wir, sondern jeweils der betreibende Dritte verantwortlich.

 

2. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website

Die Nutzung der Website und ihrer Funktionen erfordert regelmäßig die folgenden Verarbeitungen bestimmter personenbezogenen Daten:

 

2.1 Informatorische Nutzung der Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen und rein informatorisch (d.h. ohne Verwendung von Zusatzfunktionen wie z.B. das Kontaktformular oder den Newsletter) nutzen, kann die Website automatisch bestimmte personenbezogene Daten pseudonymisiert erheben, verarbeiten und speichern. Hierbei handelt es sich um folgende Informationen:

  • Geräte- und Nutzungsinformationen, die (i) spezifische Informationen über das für den Zugriff auf die Website verwendete Gerät (einschließlich Modell, Betriebssystem, IP-Adresse, Sprache und ähnliche Informationen) und (ii) Informationen über die Verwendung von Features, Funktionen oder Benachrichtigungen auf dem Gerät enthalten können, um Sie zu wiederzuerkennen und Trends zu analysieren; und
  • Website-Analysen – z.B. wie oft ein Nutzer die Website nutzt, aggregierte Nutzung, Leistungsdaten. Wir verwenden Website-Analysen, um die Funktionalität und Nutzung unserer Website besser zu verstehen.

 

Rechtsgrundlage hierfür sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO): die Überwachung und Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit der Website sowie die Analyse von Trends, Nutzungen und Aktivitäten im Zusammenhang mit unserer Website

 

2.2 Newsletter-Abonnement

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden und dem Erhalt des Newsletters und der Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse zu diesem Zweck zustimmen, werden Sie gebeten, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Wir verwenden diese für den regelmäßigen Versand von Newslettern. Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie jedoch keine Newsletter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Versand von Newslettern ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

 

2.3 Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden
Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks
Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

 

2.4 Anmeldung zu Seminaren und sonstigen Veranstaltungen

Sie können sich auf unserer Website zu von uns durchgeführten Seminaren und sonstigen Veranstaltungen anmelden. Wenn Sie dies tun, werden die von Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilten personenbezogenen Daten durch Ihren Browser an uns übermittelt und in unseren informationstechnischen Systemen gespeichert. Wir erfragen von Ihnen die folgenden Ihrer personenbezogenen Daten: Name, Vorname, Studienfach, Semester, ggf. Kenntnisstand.

Die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten ist freiwillig. Wenn Sie diese personenbezogenen Daten nicht angeben, die Anmeldung zu Seminaren ist ohne die Bereitstellung jedoch nicht möglich. Die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten dient dem Zweck der Vorbereitung und Durchführung des Seminars oder der Veranstaltung, an der Sie teilnehmen möchten. Diese Verarbeitung ist rechtmäßig, weil sie zur Erfüllung des Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO erforderlich ist.

Die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten werden bis nach der Durchführung des Seminars gespeichert. Wir führen diese personenbezogenen Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen. Eine Datenweitergabe findet nur statt, soweit dies zur Durchführung des Seminars erforderlich ist (z.B. an Sponsoren oder Kooperationspartner, die Räumlichkeiten stellen).

 

3. Empfänger der Daten

 

3.1 Weitergabe an Dienstleister

Das Legal Tech Lab kann externe Dienstleister, die als unsere Auftragsverarbeiter fungieren, damit beauftragen, bestimmte Dienstleistungen für das Legal Tech Lab zu erbringen, wie z.B. E-Mail-Dienstleister, Website-Dienstleister, Marketing-Dienstleister oder IT-Supportdienstleister. Bei der Erbringung solcher Dienstleistungen können die externen Dienstleister Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben oder diese verarbeiten.

Eingesetzte externe Dienstleister sind aufgrund mit ihnen abgeschlossener Verträge zur Auftragsverarbeitung verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu treffen und die personenbezogenen Daten nur auftragsgemäß zu verarbeiten.

 

3.2 Andere Empfänger

Einige der Personen, die die Website verwalten und IT-Dienstleistungen erbringen, können Mitarbeiter von Gesellschaften unserer Unternehmensgruppe sein. Bei der Verwaltung der Website können unsere Mitarbeiter Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben und/oder diese verarbeiten. Die jeweilige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unseren berechtigten Interessen. Unsere berechtigten Interessen sind die Übermittlung personenbezogener Daten innerhalb der Unternehmensgruppe zu Zwecken der internen Verwaltung und Unterstützung. Der Zugang ist auf Mitarbeiter beschränkt, die die betreffenden Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

Das Legal Tech Lab kann Ihre personenbezogenen Daten auch an Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden, Rechtsberater und andere externe Berater in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Datenschutzrecht weitergeben. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Einhaltung einer rechtlichen Verpflichtung, der das Legal Tech Lab unterliegt oder berechtigte Interessen, wie z.B. die Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen, hat.

 

3.3 Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten

Die personenbezogenen Daten, die wir über Sie erheben oder erhalten, können an Empfänger innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union (EU) / des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt und verarbeitet werden, die kein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten. Die Staaten, die ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne des EU-Datenschutzrechts, insbesondere der DSGVO gewährleisten, sind Andorra, Argentinien, Kanada, die Schweiz, die Färöer-Inseln, Guernsey, der Staat Israel, Isle of Man, Jersey, Neuseeland und die östliche Republik Uruguay. Empfänger in den USA können teilweise nach dem EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert sein und damit ein angemessenes Datenschutzniveau aus Sicht des EU-Datenschutzrechts gewährleisten. Soweit Ihre personenbezogenen Daten in Länder übermittelt werden, die aus Sicht des EU-Datenschutzrechts kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie den USA stützen wir uns bei der Übermittlung auf angemessene Garantien, wie z.B. die von der Europäischen Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln zum Datenschutz. Sie können eine Kopie der entsprechenden geeigneten Garantien anfordern, indem Sie sich unter den in Ziffer 7. genannten Kontaktdaten an uns wenden. Der Zugang ist auf Empfänger beschränkt, die die diese betreffenden Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

 

4. Ihre Rechte als Betroffener und wie Sie diese geltend machen

Nach anwendbarem Datenschutzrecht haben Sie als betroffene Person das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Beschränkungen aus den §§ 34, 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG).

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden personenbezogene Daten zwecks Direktwerbung verarbeitet, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten hiergegen einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

 

Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erklärt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, eine andere (gesetzliche) Grundlage gestattet dies. Erfolgt jedoch ein Widerruf und es liegt kein anderer Erlaubnistatbestand vor, so müssen wir die personenbezogenen Daten unverzüglich löschen (Art. 17 Abs. 2 lit. b DSGVO).

 

Zur Ausübung Ihrer Rechte nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, indem Sie sich unter den in Ziffer 1. genannten Kontaktdaten an uns wenden.

 

5. Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die Erbringung unserer Dienstleistungen notwendig ist. Wenn Legal Tech Lab Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen verwenden muss, werden wir sie aus unseren Systemen und Aufzeichnungen entfernen und/oder Maßnahmen ergreifen, um sie ordnungsgemäß zu anonymisieren, so dass Sie nicht mehr identifiziert werden können, es sei denn, wir müssen Ihre Daten, einschließlich personenbezogener Daten, aufbewahren, um die gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen zu erfüllen, denen Legal Tech Lab unterliegt, z.B. gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, die sich aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben können und Aufbewahrungsfristen von 6 bis 10 Jahren enthalten, oder wenn wir sie zur Beweissicherung innerhalb der Verjährungsfrist benötigen, die in der Regel 3 Jahre beträgt, aber bis zu 30 Jahre betragen kann.

 

6. Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien

Wir setzen auf unserer Website sogenannte Cookies und ähnliche Technologien (z.B. Web Beacons oder Zählpixel) ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (z.B. Laptop, Tablet, Smartphone) gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Sofern im Zusammenhang mit diesen Cookies personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt der Einsatz auf den folgenden Rechtsgrundlagen: Es gibt funktionale Cookies, die notwendig sind, um die Website zu betreiben und Cookies zu Werbezwecken, für deren Nutzung wir Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) abfragen. Unser Interesse an der Optimierung unsere Website, ist dabei als berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. lit. f) DSGVO) anzusehen.

 

6.1 Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Website setzen wir Webanalysedienst Google Analytics ein, der von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt wird. Wenn Sie unsere Website aufrufen, wird Google Analytics geladen. Dabei stellen wir durch die Verwendung der Erweiterung „anonymizeIp()” sicher, dass Google Analytics nur eine gekürzte Fassung Ihrer IP-Adresse zu Google überträgt. Durch das Aufrufen der Website und dem Laden des Dienstes erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, sofern Sie nicht die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser untersagt haben, und die eine Analyse der Benutzung unserer Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Website werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

 

Den Einsatz von Google Analytics stützen wir auf berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, namentlich die bedarfsgerechte Gestaltung und Optimierung unserer Website. Dies stellt ein dar. Darüber hinaus haben wir entsprechend den Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Google abgeschlossen. Die Datenübertragung in die USA erfolgt unter Verwendung des EU-US Privacy Shield gemäß dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der EU-Kommission.

 

Ihre IP-Adresse wird von uns erhoben, um die Kürzung und danach die Übermittlung an Google zu ermöglichen. Sie sind zur Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung unserer Website ist ohne die Bereitstellung möglich. Sie können die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

Weitere Informationen zu Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/intl/de_ALL/analytics. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/.

 

Stand: 25. Mai 2018